Jens Fotografie Blog

der Fotografie Blog für alle

Alles über die neuen Drohnenrichtlinien

So jetzt geht’s weiter . Ich wollte zwar Ende 2019 noch einen Blog rausbringen aber wir hatten Besuch und ich kränkele so vor mich hin. Vielleicht  kennt Ihr  das , ich habe jeden Tag das Gefühl ich werde am nächsten Tag krank. Bin aber bis jetzt zum Glück so halb fit geblieben. 

Ich werde immer und immer wieder gefragt, wie das am 1 Juli 2010 mit dem neuen Drohen Gesetzt aussieht. Disclaimer ich bin kein Rechtsanwalt, dh. Ich kann euch hier nur einen kleinen Überblick geben . Es kann natürlich auch sein das etwas nicht stimmt oder unvollständig ist, ich bitte euch mir das per PN zu schreiben ich editiere es. Wie gesat ich bin kein Rechtsanwalt also solltet Ihr nicht alles auf die Goldwaage legen was ich hier schreibe. Alles kann noch geändert werden. Bisher habe ich immer ausweichend einfach auf schau auf den Gesetzestext geantwortet. Natürlich ist das nicht die Antwort die es bringt aber bisher hatte ich keine Lust mir das neue Gesetz durchzulesen. Jetzt habe ich mir und euch zusammengesammelt was wir jetzt schon wissen ,wie das Ganze ab dem 1.7.2020 zu handhaben ist. So wir fangen dann mal an nur noch eine kleine Anmerkung, ich werde versuchen meine Meinung zu diesem Gesetz zurückzuhalten.  

Dieses Gesetzt gilt in der gesamten EU , komme ich aber später nochmal drauf zurück. Die Verordnung gilt ab dem 01.07.2019

Vorab aber ein paar Dinge die für alle gelten.

Die maximale Flughöhe beträgt 120m höher dürft Ihr nicht fliegen und es muss  immer eine Sichtverbindung zwischen Pilot und Drohne bestehen. Mit Quadrokoptern dürft Ihr niemals über Menschen Ansammlungen fliegen und ,oder in dichtbesiedelten Gebieten. Das kann man zwar mit einer Ausnahme Genehmigung umgehen aber die ist super schwierig zu bekommen. Solltet Ihr schon einen Austro Kontrolle Genehmigung haben gilt diese bis zum 1.7.2021.  

Logischerweise sollte Ihr nicht euren gesunden Menschenverstand ausschalten. Nicht alles was erlaubt ist, ist auch in Ordnung. Wenn euer Nachbar zum Beispiel nicht will, das Ihr über seinen Garten fliegt dann lasst es.  Das gilt auch überall sonst wenn der Eigentümer nicht möchte das ihr fliegt. haltet euch dran. Flughäfen sind eh ein abolutes NoGo und natürlich alles was mit Kindern zutun hat z.B. Spielplätze. 

Der Preis für die Online Registrierung soll bei € 25,00 liegen alles weitere ist noch unklar.

Zu allerst müssen wir die Drohnen in die von der EU vorgegeben Kategorien einteilen

(C0 )  Drohnen bis zu einem Gesamtgewicht bis  250gr 

(C1 ) Drohnen bis zu einem Gesamtgewicht bis 900gr

(C2 ) Drohnen bis zu einem Gesamtgewicht bis 4Kg

(C3 ) Drohnen bis zu einem Gesamtgewicht bis 25 Kg

Die erste Kategorie Drohnen;  Kategorie C0 

Darunter fallen alle Drohnen unter 250Gr. Diese gelten im Sinne des Gesetzgebers als Spielzeug. De bekanntestens sind die Tello und die DJI Mini die DJI Mini wiegt inkl Akku 249gr. Beide Drohnen haben zwar eine Kamera gelten aber als Spielzeug.  Ich selbst bin mir ziemlich sicher das ich mir noch eine DJI mini zulegen, die kann ich einfach fliegen ohne mir groß Gedanken zu machen. 

Die zweite Kategorie Drohnen Kategorie C1

Hier müsst Ihr die Drohne bei der Austro Controlle registrieren. Zusätzlich dazu müsst Ihr an einem Online Lehrgang teilnehmen und ein online Prüfung mit 40 Mutliple Choice Fragen absolvieren. Wenn Ihr das bestanden habt bekommt Ihr eine  Plakette mit der man den Drohnenbesitzer identifizieren kann. Diese Plakette wird an eure Drohne geklebt. Bekannteste Drohen die DJI Mavic Air.

Drohen Kathegorie C2

Eigentlich sind das alle Drohnen bis 4 kilo. Ihr kommt zu dem Online Lehrgang noch ein richtiger Theorieprüfung mit 30 Multiple Choice fragen auf euch zu. Diese müssen an einer Stelle absolviert werden die das Mitgliedsland anerkennt. Ich kann mir gut vorstellen das der ÖAMTC solche Prüfungen abnehmen wird. Bekannteste Drohne DJI Mavic 2 pro

Drohnen Kathegorie C3

Alles von 4-25 kilo ich lasse das mal weg. Drohnenpiloten die solche Drohnen fliegen wissen genau was sie machen müssen .

Im Großen und Ganzen wurde bei dem Gesetzt die Richtlinien der Austro Controlle und der Deutschen Luftfahrtbehörde übernommen.

Bitte denkt dran jede Drohne egal welche zu versichern.  Drohnenversicherung findet ihr hier.http://www.airandmore.at

Ich finde eine einhatliche Regelung in der EU wirklich super.

Was mir dabei garnicht passt , jedes Land kann trotz der EU Richtlinie wieder sein eigen Süppchen kochen. Es kann also sein das irgendein EU Land wieder aus der Richtlinie ausbricht und damit müsst Ihr euch wieder bevor Ihr ins Ausland fahrt, informieren welche Gesetzte wo gelten.

Leider kann ich nirgends raus lesen was den nun mit Kameras auf den Drohnen ist , im Prinzip müsste jede Drohne mit Kamera angemeldet werden. Ich habe immer wieder gehört das gilt nur bei 4K Kameras, das stimmt  nicht. Es wird nur über Kameras gesprochen, von einer bestimmten Auflösung war nie die Rede. Ich bin sehr gespannt wie sich das noch entwickelt.

Ich werde beruflich bedingt schon das Kathegorie C2 machen müssen.

Soweit ist das Gesetzt in Vorbereitung, es kann sich noch alles ändern. Wie gesagt ich bin kein Rechtsanwalt solltet etwas komplett unklar sein fragt bitte , sollte etwas fehlen schreibt es mir bitte ich ergänze es dann.

Danke eine schöne Woche

Jens 

Please follow and like us:
RSS
Facebook
Facebook
Follow by Email
Twitter
YOUTUBE
YOUTUBE
PINTEREST
PINTEREST
Instagram

Weiter Beitrag

Antworten

© 2020 Jens Fotografie Blog

Thema von Anders Norén

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Enjoy this blog? Please spread the word :)